Die Geschichte des Turn- und Sportvereines Neukirch

 

1966 das Gründungsjahr: 


Wie alles anfing.....

Die im Jahre 1965 erbaute Schule mit Gymnastikraum ermöglichte im Jahr 1966 die Gründung des Turn- und Sportvereins Neukirch.

Gründungsmitglieder

Eine große Anzahl Sportbegeisterter aus Neukirch traf sich an einem Sonntagnachmittag im Nebenzimmer der Raststätte Neukirch, um einen Verein zu gründen. 

Am 6. Januar 1966 waren die Sportler zur ersten Beratung zusammengekommen und begannen auch gleich am am 10. Januar 1966 mit einem Trainingsabend für "Jedermannsturnen". Die große Resonanz der Anwesenden ließ eine Vereinsgründung für angebracht erscheinen.

Auszug aus dem Vereinsregister

So ging es weiter....

Auszug aus der Gründungsversammlung am 16. Januar 1966:

Im ersten Tagungspunkt gab sich die Versammlung eine Satzung. Darin einigte sie sich auf den Namen:

"Turn- und Sportverein Neukirch 1966"

Nachdem die Satzung in ihren einzelnen Punkten besprochen, festgelegt und einstimmig angenommen wurde, schritt die Versammlung zu den Erstwahlen und wählte Herrn Heinz Rieg als ersten Vorsitzenden des Vereins.

Zum Schluss der Versammlung ergriff Bürgermeister Grimm das Wort und brachte zum Ausdruck, wie sehr er sich freue, dass sich in Neukirch so viele turnbegeisterte Männer zusammengefunden haben.  Er wünsche dem Verein einen guten Start und eine gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Neukirch.


Die Jahre 1966-1970:


1. Vorsitzender im Verein

Heinz Rieg


Er führte den Verein

1966 - 1970 

 

 



Wichtig für ihn war das Erreichte und die Erfolge zu festigen und den Verein zu einer harmonischen Turnerfamilie zusammenzufügen.

Vor allem solche Mitglieder, denen das Turnen vom Alter her oder anderen Gründen nicht zusagt, sollten frei wählen können, welche Körperertüchtigung ihnen liegt. Der Zweck des Vereins ist das Turnen und dies sollte nicht vernachlässigt werden.

Die ersten Sportarten im Verein:

Jahr

Sportart

1. Jahr

Buben und Mädchenturnen, Jedermannsturnen Männer

2. Jahr

Jedermannsturnen Frauen, Volksläufe (Jugendliche)

3. Jahr

Volkswandern

 


Die Jahre 1970-1976:


2. Vorsitzender im Verein

Jean Blottiere


Er führte den Verein

1970 - 1976  

 

 

Es war sehr ermutigend, dass mir bei Erfüllung meiner Aufgaben die volle Unterstützung aller Vereinsmitglieder und vieler Freunde des Vereins zuteil wurde. 

Viele Ziele des Vereins wurden erreicht und was noch ausstehe, werde er mit Fleiß und Überlegung zu erledigen versuchen. Alle Bemühungen seitens des Vereines seien jedoch vergebens, wenn die aktiven Mitglieder nicht das Dargebotene annehmen und in echten turnerischen Geist in die Tat umsetzen. ( Auszug aus dem Protokoll Jahreshauptversammlung 1972)


Die Jahre 1976 - 1980:


 3. Vorsitzender im Verein

Willi Stenger


Er führte den Verein

1976 - 1980  




Sein Thema war: Die vorhandenen Talente im Verein fördern und sie zu internationalen Turnfesten führen. Sein Wunsch war, an einem deutschen Turnfest teilzunehmen. Um diese Vorhaben verwirklichen zu können, brachte er die Diskussion auf, die Erweiterung des Gymnastikraumes mit einem  Anbau zu versehen. 

Die ersten Talente im Verein: Harald Burger sowie Gerhard Hess turnten auf Landesebene.


Die Jahre 1980 - 1988:


4. Vorsitzender im Verein

Roman Schweizer


Er führte den Verein

1980 - 1988

 

 

 

Kameradschaftspflege stand an vorderster Stelle. Die Investition in die Vereinsfahne hat dies bewiesen. Er war auch bestrebt nach qualifizierten Trainern für den Sportbetrieb zu suchen. Die Aufnahme von Sportlehrer Martin Schönherr war ein Glücksgriff für den Verein, der den Volleyball von Stuttgart nach Neukirch brachte. Das Lehrerehepaar Bodner-Unden, die das Kinderturnen leiteten sowie Frau Beyerle, die verantwortlich fürs Mädchenturnen war.


Die Jahre 1988 - 2008:


 5. Vorsitzender im Verein

Alois Fisahn


Er führte den Verein

1988 - 2008 

 

 

 

Sein Anliegen war die Bedeutung und Stellung des Sports im Verein weiter zu entwickeln. Er erkannte, dass der Breitensport einen bedeutenden Stellenwert im Verein einnehmen wird. Durch vielfältige Angebote im Freizeit- und Breitensport konnten junge und ältere Menschen Gesundheit, Vitalität und auch Selbstvertrauen erreichen.

Die Angebote wurden erreicht mit:

  • wöchentlicher Lauftreff
  • YOGA Gruppe
  • Beachvolleyball
  • Rückenschule
  • Wöchentlicher Radtreff
  • Wandern mit dem TSV
  • Hip Hop (Showtanz)
  • Karate

Zur frühen Erziehung sportlicher Aktivitäten wurde mit dem Vorschulturnen begonnen und die Kooperation Grundschule Neukirch und Verein wurde gestartet. Erste Teilnahme und gute Platzierungen bei Jugend trainiert für Olympia.


Die Jahre 2008 - heute:


6. Vorsitzender im Verein

Elmar Maier


Er führt den Verein

2008 - heute




Das in unserem Verein Erreichte bewahren und fortentwickeln. Der örtlichen Bevölkerung, insbesondere den Einwohnern aus Neukirch, Vaihingerhof und Zepfenhan, ein möglichst vielfältiges, wohnortnahes, sportliches Betätigungsfeld ermöglichen. Ehrenamtliche für die Arbeit im Verein, sei es in der Vorstandschaft, im Übungsbetrieb oder bei Veranstaltungen, zu gewinnen und zu begeistern.

Den Verein für Neues öffnen, zukunftsfähig halten und dabei eine solide Finanzausstattung nicht vernachlässigen.